Popcornmaschine reinigen - so geht's

Popcornmaschinen produzieren mit einem geeigneten Öl oder Fett ein perfektes Popcorn. Allerdings hinterlassen sie auch ihre Spuren. Für die gründliche und hygienische Reinigung einer Popcornmaschine gibt es mehrere Möglichkeiten und Reinigungsmittel. Wir zeigen Ihnen, wie Sie eine Popcornmaschine am besten reinigen und welche Mittel geeignet sind.

Keine Lust zu putzen? - einfach reinigen lassen

Wenn Sie für ein Event unsere qualitativ hochwertige Popcornmaschine mieten, brauchen Sie sich keinerlei Gedanken über die Reinigung danach machen. Die gründliche Reinigung der kompletten Popcornmaschine übernehmen stets wir! Mieten Sie unsere Popcornmaschine für ein Event, das mehrere Tage dauert, geben wir Ihnen für die Reinigung zwischendurch Backpulver (Natron) und Geschirrspültabs mit.

Mittel und Methoden zur Reinigung einer Popcornmaschine

Öle, Fette und angebrannter Zucker oder auch Salzrückstände können die Reinigung einer Popcornmaschine samt Edelstahlkessel und Einzelteile zu einer Herausforderung machen. Für die gründliche Reinigung einer Popcornmaschine bedarf es vor allem der richtigen Mittel.

Reinigung mit Natron

Eine gute Möglichkeit zur Reinigung auch im privaten Bereich ist Natron. Damit ist das Natriumhydrogenkarbonat als Salz der Kohlensäure gemeint, das als ein Bestandteil auch im Backpulver enthalten ist und vielfach für die verschiedensten Anwendungen im Haushalt sowie für Zubereitungen in der Küche verwendet wird. Es ist auch als Backnatron, Speisesoda, Speisenatron sowie unter diversen Markennamen, wie z. B. Kaisernatron bekannt. Natron sorgt nicht nur für fluffige Kuchen, sondern auch für die schnelle, gründliche und effektive Reinigung verschiedenster Oberflächen sowie für die Neutralisation von Gerüchen. Ebenso wie ein Ofen, eine Pfanne oder ein Kochtopf mit hartnäckigen Verkrustungen, kann damit optimal auch eine Popcornmaschine und ihr Heizkessel gereinigt werden. Zusammen mit Wasser bildet das Natriumhydrogenkarbonat eine sodaalkalische Lösung, die Eiweiße und Fette in Säuren spaltet. Diese Säuren werden durch die Mischung von Natron und Wasser in wasserlösliche Salze umgeformt. Die Verschmutzungen lösen sich und können leicht entfernt werden. Natron wirkt auf vielen Oberflächen und Materialien beständig, wie unter anderem auf Edelstahl. Als Alternative kann auch das natronhaltige Backpulver zum Reinigen des Heizkessels verwendet werden.

Auch herkömmliche Geschirrspültabs können den Kessel einer Popcornmaschine reinigen. Diese lösen ebenfalls Fett und Angebranntes im Edelstahlkessel und sind für die tägliche Reinigung einer Popcornmaschine geeignet.

So geht's - Anleitungen in einfachen Schritten


Entfernen Sie zunächst die groben Popcornreste aus dem Gehäuse und der Auffangschale im Boden der Maschine. Die hartnäckigsten Verschmutzungen befinden sich in der Regel im Heizkessel. Dieser ist in der Popcornmaschine integriert. Geben Sie einfach kaltes Wasser in den Kessel, sodass er circa halb voll ist. Anschließend geben Sie das jeweilige Reinigungsmittel (Natron, Backpulver, Geschirrspültab oder Ätznatron) dazu. Achtung: Die Unterseite des Kessels mit seinen angeschlossenen Verbindungsleitungen und der Stecker dürfen dabei nicht nass werden!

Schalten Sie den Heizkessel ein und lassen Sie das Rührwerk in dem Kessel während der Reinigung laufen. Den Deckel schließen und das Wasser samt Reinigungsmittel in dem Kessel kochen lassen. Sobald es kocht, schalten Sie den Heizschalter aus. Ein paar Minuten warten, bis sich das heiße Wasser und der Kessel wieder etwas abgekühlt haben. Anschließend das Rührwerk ausschalten, den Topf nach unten kippen und das Schmutzwasser aus dem Kessel in eine separate Schüssel abgießen. Den Kessel innen mit einem sauberen wassergetränkten Tuch auswischen und danach abtrocknen.

Die abnehmbaren Teile über dem Kessel auseinanderbauen sowie die Auffangschale für Popcornkrümel unter dem Boden herausnehmen. Diese Einzelteile können ganz normal mit Spülmittel im Waschbecken abgewaschen. Alles abtrocknen.

Mit einem feuchten Reinigungstuch und einem Schuss Spülmittel können Sie die Deckenfläche, die innere Bodenfläche, Befestigungselemente sowie von innen und außen die Glaswände und die Glastüren putzen. Die Glasflächen danach mit einem trockenen Tuch polieren. Die gereinigten Einzelteile können nun wieder eingesetzt werden. Abschließend darauf achten, dass alle Schalter (Hitze, Rührwerk und Licht) ausgeschaltet sind. Voilà!

Reinigung mit Ätznatron

Wegen der stark ätzenden Wirkung große Vorsicht im Umgang mit dem Produkt.

Eine ideale Lösung im professionellen Bereich bei extrem stark verschmutzten Kesseln stellt das "Ätznatron" dar. Dabei handelt es sich im "entscheidenden" Unterschied zum Natriumhydrogenkarbonat, um Natriumhydroxid, das als Natronlauge in Pulverform angeboten wird. Diese ist keineswegs für die Zubereitung von Speisen geeignet. Wie der Name bereits andeutet, hat es eine ätzende Wirkung, die vor allem für Haut und Schleimhäute gefährlich werden kann. Deshalb sind bei der Nutzung dieses Mittels unbedingt eine Schutzbrille, ein Mundschutz und geeignete Reinigungshandschuhe erforderlich. Das Ätznatron ist unter anderem in diversen Backofenreinigern und speziellen Popcornmaschinenreinigern in geringerer Konzentration enthalten. Für Gefäße oder Oberflächen aus Aluminium darf es jedoch nicht verwendet werden, da es Aluminium angreift und reagiert.

Hinweise zur professionellen Reinigung mit Ätznatron

Vor Beginn der Reinigung mit der Natronlauge (Natriumhydroxid) sollten Sie die Schutzbrille, die Atemschutzmaske und die Schutzhandschuhe anlegen. Die ätzende Natronlauge entfaltet auch Dämpfe, die in die Augen gelangen oder über Mund und Nase eingeatmet werden können.

Während die Natronlauge mit Wasser im geschlossenen Kessel der Popcornmaschine kocht, ist es sehr wichtig, die Tür aus Plexiglas offen zu lassen. Das Ätznatron reagiert auch mit Plastik schädigend. Da die Bodenplatte im Inneren der Popcornmaschine aus Aluminium besteht, sollte diese mit einem Tuch schützend abgedeckt werden, da das Ätznatron sonst das Aluminium angreift.
Während der heiße Kessel mit Wasser und Ätznatron in der  Popcornmaschine aufkocht, sollte ein gewisser Abstand eingehalten werden. Nachdem die Heizung und Rührvorrichtung ausgeschaltet und der Kessel samt Natronlauge abgekühlt ist, den Topfinhalt in eine stabile Schüssel ausgießen und sachgemäß entsorgen. Den Kessel gründlich mit Wasser ausspülen und eventuell noch übrig gebliebene festsitzende Schmutzreste mit einer Drahtbürste entfernen.

Anschließend führen Sie in dem Kessel nacheinander zwei Reinigungsgänge mit kochendem Wasser und Geschirrspültabs durch, um sicherzustellen, dass keine Spuren der Natronlauge im Kessel mehr vorhanden sind. Lassen Sie bei dem zweiten Reinigungsgang den Kessel-Deckel offen, während das Wasser mit dem Geschirrspültab kocht. Der sich ausbreitende Wasserdampf mit Reinigungsstoffen setzt sich dann im Innenraum (Decke, Wände, Boden, Teile) der Popcornmaschine ab. Dieses Kondenswasser auf den beschlagenen Oberflächen können Sie effektiv nutzen, um den Innenraum zu putzen. Abschließend noch einmal mit einem feuchten Tuch nachputzen und trocken polieren.

Hallo Ich bin LILLI LUSTIG

Ich verleihe alles, was Spaß macht! Möchten Sie eine Sofortbildkamera mieten oder in Berlin und Umgebung eine Popcornmaschine mieten, dann kann ich Ihnen bestimmt helfen. :-)

Unsere Niederlassung in Nordrhein-Westfalen bieten diese ebenfalls an. Findet Ihre Veranstaltung dort statt, so können Sie auch hier eine:
* Popcornmaschine mieten in Köln
* Popcornmaschine mieten in Düsseldorf
* Popcornmaschine mieten in Dortmund

ANRUFEN

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen